☎ +49 (0)30 69 200 61 70 I AGB Impressum

Wie viele Tage dürfen es sein?


Klassenfahrt Straßburg

Straßburg, mit dem deutschen Kehl per Europabrücke über den Rhein verbunden, ist nicht nur für Französischkurse gut als Klassen- oder Jahrgangsreiseziel geeignet. In der grenznahen Hauptstadt des Elsasses begegnen Schüler und Lehrer auf Schritt und Tritt französischer, deutscher und europäischer Geschichte. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten bringen den Besuchern Friedensthemen, Kunst, Wissenschaft, Kultur und Politik näher. Die Stadt in der Oberrheinebene ist Sitz des Europäischen Parlaments. In dem modernen Gebäude tagen rund eine Woche pro Monat fast 800 Abgeordnete. Sie repräsentieren alle EU-Mitgliedsländer sowie 24 Sprachen, die hier simultan übersetzt werden. Gruppen können bei den Debatten nach vorheriger Anmeldung zuschauen, und sie erfahren bei einer Führung mehr über die Funktionsweise der EU und ihrer Volksvertretung. Auch der Europarat, die älteste Institution ihrer Art, sowie der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte befinden sich in Straßburg.

Auf Klassenfahrt nach Straßburg die Altstadt per Boot oder zu Fuß erkunden

Einen guten Überblick erhalten Gruppen bei einer Bootsfahrt mit dem Panoramaboot auf dem Fluss Ill. Das berühmte Fachwerkviertel der Gerber und Fischer, „Petite France“, die historischen überdachten Brücken und das Kaiserviertel werden so erkundet. Bei einem Altstadtbummel geht es auf Klassenfahrt nach Straßburg m weltberühmten Liebfrauenmünster. Über 400 Jahre brauchte es, um das Meisterwerk gotischer Baukunst fertigzustellen. Markant ist der unvollendete Turm, von dessen Plattform sich ein herrlicher Ausblick auf die Altstadt und die Rheinebene bietet. Der vollendete der beiden Türme macht das Straßburger Münster mit 142 Metern Höhe zu einem der höchsten Kirchenbauwerke der Welt.

Geschichte und Wissenschaft – für Jugendliche und Kinder spannend aufbereitet

Straßburg, die Mosel-Region und das Elsass wechselten zwischen dem deutsch-französischen Krieg 1870-71 und 1945 viermal die Staatsangehörigkeit. Die wechselvolle Geschichte der heute völkerverbindenden, mehrsprachigen Grenzregion wird in der Elsass-Mosel-Gedenkstätte lebendig. Hier erfahren Schulklassen mehr über das Leiden der Soldaten im Ersten und Zweiten Weltkrieg, politische Hintergründe und die Aussöhnung nach 1945. Wissenschaft macht Spaß – im Natur- und Technikmuseum Le Vaisseau. In dem futuristischen Bau erfahren Grundschul- und Mittelstufenkinder mehr über das Menschsein, die Umwelt, Pflanzen und Tiere. Interaktive Ausstellungen, in Deutsch, Französisch oder Englisch begleitet, begeistern auch Biologie-, Chemie- und Physik-„Muffel“. Kunstleistungskurse und andere Interessierte besuchen auf Klassenfahrt in Straßburg das Dokumentationszentrum Tomi Ungerer. Der Cartoonist mit der satirisch-spitzen Feder schenkte seiner Heimatstadt rund 8000 original Skizzen, Zeichnungen, Plakate und phantasievolle Skulpturen. Werke von weiteren modernen oder zeitgenössischen Künstlern bestaunen Straßburg-Besucher im „MAMS“, dem Musée d’Art Moderne et Contemporain. Das Frauenwerkmuseum am Münster zeigt eine der bedeutendsten mittelalterlichen Kunstsammlungen Europas.