☎ +49 (0)30 69 200 61 70 I AGB Impressum

Wie viele Tage dürfen es sein?


Klassenfahrt Brüssel

Auf Klassenfahrt nach Brüssel gehören diese Sehenswürdigkeiten wahrscheinlich zum „Pflichtprogramm“: Europaviertel, Atomium, Königspalast, Grand Place und Manneken Pis. Das rund 60 Zentimeter kleine Männchen, das auch Petit Julien genannt wird, verrichtet seit 1619 munter sein Geschäft. Die Wasser urinierende Kultfigur wurde bereits häufig Opfer von Dieben. Das aktuelle Manneken „pieselt“ seit 1965 an der Ecke von Rue de l’Etuve und Rue du Chêne. Im Brüsseler Stadtmuseum können Schulgruppen die Hundertschaften von Kostümen und Trikots bestaunen, die dem Manneken zu Anlässen wie zum Beispiel der Fußball-WM angezogen werden.

Die Hauptstadt Europas?

Brüssel ist nicht nur die Hauptstadt von Belgien, in dessen Landesteilen mit Französisch, Flämisch und Deutsch bereits drei Sprachen gesprochen werden. Von vielen wird „Bruxelles“ auch als eine Art europäische Hauptstadt gesehen. Im Europaviertel besuchen Schulklassen das Europäische Parlament, das hier und in Straßburg tagt. Im Besucherzentrum, dem Parlamentarium, erfahren Schüler auf spannende, multimediale Weise, welche Aufgaben die rund 750 Abgeordneten aus fast 30 Ländern wahrnehmen. Im Europaviertel befinden sich außerdem der Europäische Rat sowie, im Berlaymont-Komplex, die Europäische Kommission. Wir betten Führungen und Informationsvorträge in den verschiedenen politischen Institutionen in den Reiseplan Ihrer Klassenfahrt perfekt ein.

Im Inneren des Atoms und ganz Europa auf einen Blick

Neben dem Manneken Pis ist es das Wahrzeichen Brüssels – das silbern schillernde Atomium, das auch die friedliche Nutzung der Kernenergie anmahnen soll. Es wurde zur Weltausstellung 1958 errichtet und stellt die 165-milliardenfache Vergrößerung eines Eisenkristalls dar. Die riesigen Kugeln des 102 Meter hohen Bauwerks sind mit begehbaren Röhren verbunden. Von der obersten Kugelzelle bietet sich ein spektakulärer Ausblick auf Brüssel sowie auf ganz Europa. Denn zu Füßen des Atomiums befindet sich Mini Europe. In dem Park wurden Eiffelturm, Akropolis, Brandenburger Tor und weitere rund 350 Monumente aus allen EU-Ländern im Maßstab 1:25 nachgebaut.

UNESCO-Weltkulturerbe Grand Place

Am Großen Platz (Grand Place, auf Flämisch Grote Markt) ragt der Belfried, der Turm des gotischen Rathauses fast 100 Meter empor. Weitere architektonische Meisterwerke sind die rund ein Dutzend historischen Gildehäuser der mittelalterlichen Zünfte. Sie tragen so poetische Namen wie Füllhorn, Goldener Baum, Schwan oder, wie das Haus der Bogenschützenzunft, Wölfin. In den Altstadtgassen rund um die Grand Place entdecken Schüler und Lehrer Schokoladengalerien, in denen die Chocolatiers die berühmten belgischen Pralinen herstellen. Nur wenige Schritte entfernt, besichtigen Gruppen auf Klassenfahrt in Brüssel die Kathedrale St. Michel et Gudule, die Nationalbasilika Sacré-Cœur, das königliche Palais und den Nationalpalast. Er beherbergt heute das Belgische Parlament, in dem der Kräfteausgleich zwischen den Flamen und den französisch sprechenden Wallonen eine wichtige Rolle spielt.