☎ +49 (0)30 69 200 61 70 I AGB Impressum

Wie viele Tage dürfen es sein?


Gruppenreisen Paris

Eiffelturm, Louvre und Notre Dame – diese weltberühmten Highlights und vieles mehr entdecken Vereine, Volkshochschulgruppen, Sprachreiseteilnehmer und Firmen in der französischen Hauptstadt. Auch Teilnehmer, die schon einmal in der „Stadt der Liebe“ waren, entdecken immer wieder etwas Neues.

Die Künstler- und Kunstmetropole Paris entdecken

Ob verliebt oder nicht, Besucher von Paris werden dem Charme der malerischen Künstlerviertel mit kleinen Straßencafés, Restaurants und Galerien erleben – zum Beispiel im Quartier de Montparnasse oder am Montmartre zu Füßen der im neobyzantinischen Stil erbauten Kirche Sacré-Cœur. Das Kalkspat der Château-Landon-Steine, aus der das Gotteshaus im 19. Jahrhundert errichtet wurde, sorgt für strahlendes Weiß. Kunst von Weltrang entdecken Teilnehmer von Gruppenreisen nach Paris im Grand-Louvre. Das im früheren Königspalast untergebrachte Museum ist einer der meistbesuchten Kunsttempel der Welt. Neben der Mona Lisa, Meisterwerken von Rubens, Vermeer und unzähligen weiteren bedeutenden Künstlern sind die französischen Kronjuwelen, griechische Statuen, islamische Kunst und vieles mehr zu sehen. Auch das Musée Rodin oder die Picasso-Ausstellung sind einen Besuch wert.

Leben, Technik und Historie – die vielfältige Pariser Museumswelt

Moderne Kunst, Industriedesign, ein Musikforschungsinstitut und eine Kinderwerkstatt bietet das Centre Pompidou. Das futuristische Gebäude, bei dem Leitungen, Rohre und mehr nach außen gekehrt sind, wird scherzhaft „Raffinerie“ genannt. Ob Mode-, Münz-, Flugzeug- oder Wissenschaftsmuseum, Naturkunde, Ethnologie oder französische Geschichte – bei über 100 weiteren Museen findet jede Reisegruppe in Paris garantiert eines, das ihren speziellen Interessen entspricht.

Eiffelturm und Notre Dame

Parisbesucher genießen den Blick vom heute 320 Meter hohen Eiffelturm, der zur Weltausstellung 1889 aus über 7.000 Tonnen Stahl errichtet wurde. Noch heute ist Erbauer Gustave Eiffel als Wachsfigur in seinem originalgetreuen Arbeitszimmer hoch oben auf „seinem“ Turm zu sehen. Eine andere Pariser Legende wurde vom Romancier Victor Hugo geschaffen – der buckelige Glöckner von Notre Dame verliebte sich unsterblich in die schöne Esmeralda. Bei Führungen erkunden Besucher die gotische Kathedrale mit ihren 69 Meter hohen Zwillingstürmen, die in rund 200-jähriger Bauzeit entstand.

Champs-Elysées, Arc de Triomphe und Versailles

Reisegruppen in Paris bummeln über den Prachtboulevard Champs-Elysées zur Place Charles de Gaulle, dem gigantischen, sternförmigen Platz. In der Mitte thront der Triumphbogen, an dem Reliefs bedeutende Geschehnisse der französischen Geschichte zeigen. Ein weiterer zentraler Platz ist die Place de la Concorde, mit dem Obelisk von Luxor und den prunkvollen Brunnen der Meere und der Flüsse. Der Grand Palais aus der Belle Époque und natürlich das Barockschloss Versailles vor den Toren der Stadt sind ebenfalls fast ein „Muss“ im Programm einer Gruppenreise nach Paris.