☎ +49 (0)30 69 200 61 70 I AGB Impressum

Wie viele Tage dürfen es sein?


Gruppenreisen London

Trotz baldigem Brexit – wer auf Gruppenreise nach London fährt, entdeckt eine faszinierende, weltoffene Metropole. Szeneviertel wie Soho und Chelsea, bunte Märkte an der Portobello Road oder der Feinschmeckertreff Borough Market, Treffpunkte von Menschen aus aller Welt wie Piccadilly Circus und Trafalgar Square begeistern nicht nur junge Londonbesucher.

Bei Royals und Parlamentarieren

Touristen auf Gruppenreise nach London wandeln auf den Spuren der britischen Krone. Der Buckingham Palast, seit 1837 Sitz der Könige, Windsor Castle vor den Toren der Stadt und der Tower sind bedeutende Sehenswürdigkeiten für jede Reisegruppe. In der mittelalterlichen Burg Tower of London bestaunen die Besucher die glitzernden Kronjuwelen und hoffen, dass die geheimnisvollen Raben nicht davonfliegen. Es heißt, dass das Empire untergeht, wenn die „Tower Ravens“ verschwinden. Neben aller royalen Pracht ist Großbritannien auch eine der ältesten Demokratien der Welt – davon zeugen das Parlamentsgebäude mit dem weltberühmten Uhren- und Glockenturm „Big Ben“. Fast daneben liegt die frühgotische Westminster Abbey, Krönungs- und Grabeskirche der Könige. Downing Street Nummer 10, traditionell Sitz des Prime Ministers, ist ebenfalls nicht weit.

Modernes London, Tower Bridge und koloniale Geschichte

Nur wenige Schritte geht es für die Touristen auf der London Bridge zum London Eye. Von den Gondeln des Riesenrades genießen die Besucher einen Panoramablick auf die Themsemetropole – zum Beispiel auf den Millenium Dome, die mächtige Kuppel der Kathedrale Saint Paul und den an seiner Form gut erkennbaren Wolkenkratzer namens „Gurke“. Ein weiteres Wahrzeichen der Hauptstadt des Vereinigten Königreichs ist die Klappbrücke Tower Bridge. Auf der anderen Seite der Themse können die Gäste Greenwich mit dem Nullmeridian und der Cutty Sark besichtigen. Der schnelle 3-Mast-Segler brachte Tee und Gewürze aus Indien und anderen ehemaligen Kolonien nach England. Lohnenswert ist ein Besuch der City of London und der Börse – zusammen mit den futuristischen Bürotürmen am Canary Wharf bildet sie ein Zentrum der weltweiten Banken- und Finanzindustrie.

Hort der Presse- und Redefreiheit… und der Kunst

Bei einem Bummel auf der Fleet Street passieren die Besucher auf Gruppenreise nach London die traditionsreichen Verlags- und Pressehäuser der Hauptstadt. Für das British Museum reicht ein einzelner Urlaubstag nicht aus – empfehlenswert sind Führungen zu bestimmten Themen. Denn das Museum zeigt britische und internationale Kunst sowie zahlreiche kulturelle Zeugnisse der Menschheitsgeschichte und des einstigen, weltumspannenden Kolonialreiches. Ein Besuch im Luxuskaufhaus Harrods und in den Londoner Parks sollte zu jeder Gruppenreise gehören. Am Speakers Corner im Hyde Park darf jeder den vorbeiflanierenden Passanten seine Meinung kundtun – eine der vielen, liebenswerten britischen Traditionen.