Sicherheit bei Busreisen

Schon seit über zehn Jahren führen wir als passionierte Reiseanbieter von Berlin aus erfolgreich Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten im In- und Ausland für Schulen, Institutionen und Vereine aller Art im gesamten Bundesgebiet durch.

Zu unserem seit Langem bewährten Service gehören Freiplätze für Lehrer oder Gruppenleiter im Einzel- oder Doppelzimmer während aller Busreisen sowie Gruppenreisen und Klassenfahrten, umfassender Versicherungsschutz, ausgewählte Unterkünfte, hervorragend ausgebildete Stadtführer, Beratung zu Fahrtkostenzuschüssen, beste Kontakte zu lokalen politischen Institutionen und Abgeordneten sowie nach individuellen Wünschen gestaltete Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten. Ganz gleich ob nach Amsterdam, Brüssel, Berlin, Dresden, Hamburg, London, München, Paris, Straßburg oder Wien: Mit den von uns organisierten Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten entdecken Sie die interessantesten Seiten der Städte und sind bei der An- und Abreise sowie während aller Ausflüge immer sicher unterwegs. Klassenfahrten mit dem lebhaften Abiturjahrgang, Gruppenreisen für ältere Semester oder Busreisen für Gleichgesinnte in Sachen Hobby und Freizeit: Wir von hauptstadtreisen.com/hauptstadt-sub kennen unser Metier und geben unsere Erfahrung gerne an Sie weiter.

Sicherheit geht stets vor: Wir helfen Ihnen bei der großen Verantwortung unterwegs

Wer als Lehrer oder Gruppenleiter mit zahlreichen Schutzbefohlenen reist, sollte und möchte natürlich möglichst genau und umfangreich über sämtliche relevanten Aspekte bezüglich der Sicherheit bei Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten informiert sein. Der umfassenden Sicherheit kommt bei Busreisen von Anfang bis Ende dabei nicht nur rein rechtlich, sondern gerade auch moralisch höchste Wichtigkeit zu. Keine der für das Wohlergehen der oft noch minderjährigen Mitreisenden verantwortlichen Begleitpersonen möchte sich schließlich im Zweifelsfall auch nur die geringsten Vorwürfe in Sachen Sicherheit machen bzw. machen lassen. Damit Sie sich als Lehrer oder Gruppenleiter bereits vor Antritt der jeweiligen Busreisen über alles Wissenswerte zum Thema Sicherheit bei Klassenfahrten, Busreisen und Gruppenreisen informiert sind, haben wir für Sie eine entsprechend aktuelle Übersicht zusammengestellt.

Gruppenreisen und Klassenfahrten als Busreisen garantieren sehr viel Sicherheit

Grundsätzlich gilt, dass die Sicherheit bei Busreisen derjenigen in anderen Verkehrsmitteln wie etwa Autos und Flugzeugen weit überlegen ist. Die Unfallquote von Bussen beträgt zurzeit lediglich 4,6 Prozent und ist dabei im Vergleich sehr niedrig. Gerade hinsichtlich der Sicherheit bei Reisen mit dem Pkw schneiden Busse deutlich besser ab, da Busse in der Regel viel häufiger technisch gewartet, kontrolliert und überprüft werden als Autos. Darüber hinaus müssen sich Busfahrer hierzulande auch regelmäßig sehr detaillierten Reaktions- und Sehtests sowie gesetzlich genau vorgeschriebenen Fortbildungen und medizinischen Untersuchungen unterziehen. Genauso verpflichtend sind die regelmäßigen Ruhezeiten für sämtliche Busfahrer im Personentransport bei Busreisen. Weitere obligatorische Tests zur Fahrtauglichkeit bei zunehmenden Alter (ab 50 Jahren) der Fahrer sorgen ebenfalls für Sicherheit bei Klassenfahrten, Busreisen und Gruppenreisen.

Gesetze bestimmen Sicherheit bei Gruppenreisen, Busreisen und Klassenfahrten

Um die Sicherheit bei Busreisen und Gruppenreisen sowie Klassenfahrten noch stärker zu gewährleisten, ist in Deutschland seit Oktober 2006 das Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) in Kraft. Das Gesetz ist die Umsetzung der EU-Richtlinie 2003/59/EG und dient seither der Verbesserung der Sicherheit im gesamten Straßenverkehr vor allem durch die Vermittlung praktischer Fertigkeiten und Kenntnisse bei professionellen Kraftfahrern im Bereich Busreisen. Die für Berufskraftfahrer im gewerblichen Bereich mit den Fahrerlaubnissen C, CE, C1, C1E, D, DE, D1 und/oder D1E strikt erforderliche Qualifizierung wird in dem Gesetz detailliert aufgeführt und ist in erster Linie unter dem Gesichtspunkt der Sicherheit geregelt.

Sicherheit genießt bei Ausbildung und Weiterbildung der Fahrer höchste Priorität

So umfasst die Grundqualifikation einer Berufsausbildung zum Berufskraftfahrer oder Fachkraft im Fahrbetrieb neben den Schulungen zum verbrauchsoptimierten Fahren, zu sozialrechtlichen Rahmenbedingungen, Gesundheit am Arbeitsplatz, den Risiken des Straßenverkehrs, dem richtigen Verhalten bei Notfällen sowie Marktkenntnis und praktischem Fahren hauptsächlich für die Sicherheit relevante Regeln und Vorschriften. Diese betreffen das rationale Fahren sowie die Sicherheit der Ausstattung, der Passagiere bei Busreisen und der Ladung. Ausschließlich offiziell anerkannte Ausbildungsstätten dürfen angehende Berufskraftfahrer oder Fachkräfte im Fahrbetrieb ausbilden und prüfen, die Qualifizierung muss außerdem als Auffrischungsschulung alle fünf Jahre wiederholt werden. Auch die Weiterbildung für Berufskraftfahrer im Personen- oder Gütertransport, die ihre Fahrerlaubnis (Klassen C, CE, C1, C1E) vor dem 10. September 2009 erhalten haben, ist seit 2006 streng geregelt. Seit 2014 muss diese Personengruppe nachweislich an einer 35-stündigen Weiterbildung eines berechtigten Prüfungsbetriebs teilgenommen haben.

Verstöße gegen die Regeln zur Sicherheit bei Busreisen werden streng geahndet

Auch hierbei genießt der Bereich Sicherheit größte Wichtigkeit, die Kraftfahrer müssen in den Weiterbildungseinheiten zum Beispiel ihr Können und Wissen um rationales Fahrverhalten auf der Grundlage der Regeln zur Sicherheit sowie zur Sicherheit in Sachen Gesundheit, Verkehr, Umwelt, Dienstleistung und Logistik unter Beweis stellen. Die im Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG) minutiös aufgelisteten Ansprüche an die Fahrer werden in der Praxis auch genau überwacht und kontrolliert. Bei Verstößen kann das Bundesamt für Güterverkehr als die zuständige Verwaltungsbehörde Bußgelder in einer Höhe von bis zu 20.000 Euro verhängen. Ausgenommen von der erläuterten Grundqualifikation und Weiterbildung sind nur Fahrer der Bundeswehr, der Feuerwehr, der NATO, der Polizei, der Bundeszollverwaltung sowie des Zivil- und Katastrophenschutzes. Auch nichtgewerbliche Fahrer, Handwerker, die Ausrüstung oder Material befördern oder selbstfahrende Arbeitsmaschinen führen, fallen nicht unter das Gesetz.

Ob Busreisen, Gruppenreisen oder Klassenfahrten: Sicherheit ist unverzichtbar

Diejenigen Fahrer, denen die Sicherheit für Klassenfahrten, Busreisen und Gruppenreisen jedoch maßgeblich obliegt, werden von ihren Arbeit- und Auftraggebern auch intern häufig ganz besonders gründlich „auf Herz und Nieren“ überprüft. Kein Busunternehmer und/oder Reiseveranstalter kann es sich angesichts eines potenziellen Imageverlustes und der großen Konkurrenz bezüglich der zahlreichen Anbieter von Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten heutzutage noch leisten, den Bereich Sicherheit auch nur geringfügig zu vernachlässigen. Für seriöse und höchst professionell tätige Anbieter von Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten, zu denen wir von hauptstadtreisen.com/hauptstadt-sub uns dank unserer über zehnjährigen Erfahrung mit zahlreichen zufriedenen Kunden und vielen Referenzen stolz zählen können, steht deshalb Sicherheit stets und überall an erster Stelle. Wir sind ein von der IHK Berlin anerkannter Ausbildungsbetrieb sowie Mitglied der „Ehrbaren Kaufleute in Berlin“, der mit dem RAL-Gütezeichen ausgezeichneten „gbk – Gütegemeinschaft Buskomfort e.V.“ und des „Reisenetz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V.“

Wir garantieren Ihnen höchste Sicherheit über die gesetzlichen Vorschriften hinaus

Bei allen von uns angebotenen Klassenfahrten, Busreisen und Gruppenreisen im Inland und europäischen Ausland befolgen wir nicht nur die oben geschilderten gesetzlichen Bestimmungen peinlich genau, sondern richten uns darüber hinaus nach dem gemeinsam von Deutschem Verkehrssicherheitsrat, TÜV, Dekra, Busverbänden und Herstellerfirmen zusammen erarbeiteten Kriterienkatalog zur Sicherheit bei Busreisen aller Art. So legen unsere Buspartner demgemäß größtmöglichen Wert auf die Motivation und Leistungsfähigkeit ihrer Fahrer, die bei uns ausschließlich gut ausgeruht zum Einsatz kommen. Gleichermaßen werden die Sicherheitstrainings der Fahrer genau kontrolliert und ausgiebig dokumentiert. Bei Fahrerwechseln werden ggf. Fehlermeldungen sofort weitergereicht, alle im Rahmen unserer Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten eingesetzten Fahrzeuge sind mit modernen Fahrerassistenzsystemen sowie Sicherheitsgurten ausgestattet. Ihrer, unserer und natürlich der Sicherheit Ihrer Schützlinge bei allen unseren Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten dient auch die Spezial-Reisehaftplicht-Versicherung für den Schutz bei Person- und Sachschäden, der feste Ansprechpartner vor, während und nach der Reise und das rund um die Uhr erreichbare Notfalltelefon.

Wir wissen, wie man Kindern und Jugendlichen Sicherheit schmackhaft macht

Unsere wichtigsten Prämissen bei der Veranstaltung von Busreisen, Gruppenreisen und Klassenfahrten sind und bleiben Vertrauen und Verantwortung. Wir tun alles im Rahmen unserer Möglichkeiten Liegende, dass die von Ihnen als verantwortliche Begleitperson/en geleiteten Busreisen und Gruppenreisen oder Klassenfahrten nicht nur in pädagogischer Hinsicht, sondern auch in Sachen Sicherheit ein Erfolg auf der ganzen Linie werden. Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung der jeweils angestrebten Klassenfahrt, Busreise oder Gruppenreise aus unserem umfangreichen Programm ausführlich schriftlich, telefonisch oder auch persönlich in unserer Zentrale in Berlin zur Verfügung. Als „alte Hasen“ haben wir auch zahlreiche Tipps und Tricks für Sie auf Lager, wie man den „Sack Flöhe“ einer minderjährigen bzw. jugendlichen und pubertierenden Klasse oder Gruppe gekonnt und geschmeidig zum Einhalten der wichtigen Regeln zur Sicherheit bei Busreisen bewegt.

Teilen

Mehr News & Tips

NEU! Wir haben unser Servicepaket erweitert

Kostenfreier Storno wegen Corona bis zum Anreisetag Unsere „serienmäßige“ Reiserücktrittskosten-Versicherung deckt nun auch den Austritt aus dem Klassenverband (z.B. bei Nichtversetzung oder Wohnortwechsel) mit ab.

Weiterlesen

Fahrtkosten-Zuschüsse

Wie bei allen staatlichen Zuwendungen ist dabei entscheidend, die verschiedenen Töpfe, die Antragsformalien und die Voraussetzungen der Bezuschussung genau zu kennen.

Weiterlesen